Werth und Farrington bleiben Nr. 1, Edward Gal und Abdullah Alsharbatly sind...

FEI World Individual Rankings Dressage & Jumping

Werth und Farrington bleiben Nr. 1, Edward Gal und Abdullah Alsharbatly sind die Top-Aufsteiger

BB | Dressur- und Springreiten – In den Top 10 der LONGINES Weltrangliste der FEI hat sich von Jänner auf Februar nicht sehr viel getan. Sowohl Isabell Werth (GER) als auch Kent Farrington (USA) konnten sich souverän an der Spitze des Rankings in Dressur bzw. Springen behaupten.

Edward Gal und GLOCK's Zonik konnten sich von Jänner auf Februar um 79 Plätze verbessern in der Dressur Weltrangliste. © FEI/Digishots
Edward Gal und GLOCK’s Zonik konnten sich von Jänner auf Februar um 79 Plätze verbessern in der Dressur Weltrangliste. © FEI/Digishots

Den größten Sprung nach vorne in den Top 100 der Dressureiter machte wohl zweifelsohne der Olympiabronzemedaillist, Welt- und Europameister sowie GLOCK Rider, Edward Gal. Mit GLOCK’s Zonik konnte sich der Zweitplatzierte im Weltcup von Amsterdam im Jänner von Rang 97 auf 18 zurück in die Top 20 kämpfen. Bei den Springreitern gab es unter den Top 100 ebenfalls einen Neueinsteiger. Abdullah Alsharbatly (KSA) verbesserte sich um 75 Plätze vom 163. Rang auf den 88.

Belinda Weinbauer und Söhnlein Brillant beim Vet Check der EM Göteborg. © Stefan Lafrentz
Archivbild: Belinda Weinbauer und Söhnlein Brillant beim Vet Check der EM Göteborg. © Stefan Lafrentz

Wo liegen die Österreicher?
Im Dressurranking halten sich Belinda Weinbauer (B) und Söhnlein Brilliant MJ weiterhin auf Rang 36 und damit unter den Top 50 der Welt. Mit Astrid Neumayer (OÖ) und DSP Rodriguez auf Platz 84 hat Österreich noch ein weiteres Paar in den Top 100. Weitere 16 rot-weiß-roten Paare rangieren unter den Top 500 der Welt.

Dressurreiten: Österreicher in den Top 500 der Welt
36 (36) WEINBAUER, Belinda (AUT/B) – Söhnlein Brilliant MJ 1875
84 (84) NEUMAYER, Astrid (AUT/OÖ) – DSP Rodriguez 1630
108 (106) MAX-THEURER, Victoria (AUT/OÖ) – BLIND DATE 25 1559
109 (107) PRUNTHALLER, Ulrike (AUT/OÖ) – BARTLGUT’S DUCCIO 1559
126 (125) SCHUMACH, Christian (AUT/K) – AUHEIM’S PICARDO 1515
131 (134) PRUNTHALLER, Ulrike (AUT/OÖ) – BARTLGUT’S QUEBEC 1496
142 (142) VOGLSANG, Renate (AUT/W) – ROYAL HAPPINESS OLD 1468
153 (152) VOGLSANG, Renate (AUT/W) – FRATELLO 15 1428
162 (159) HARTUNG, Amanda (AUT/T) – DRESSCODE BLACK 1402
167 (164) HAIM-SWAROVSKI, Evelyn (AUT/T) – DORINA 1387
202 (200) GABRIEL, Pia (AUT/W) – JUNIMOND 1280
221 (222) GABRIEL, Pia (AUT/W) – STERLING G 1210
277.(280) TONIUTTI, Jacqueline – SANDROSE (ST) 1017
298.(298) ZACH, Timna – SIMPLY RED 8 (ST) 960
301.(301) MAX-THEURER, Victoria – DELLA CAVALLERIA OLD (OÖ) 942
436.(431) GABRIEL, Pia – AL PACINO 44 (W) 558
449.(445) HAIM-SWAROVSKI, Evelyn – DELILAH ROYAL (T) 496
467.(463) FICENC, Stephanie – EPOMEO 456
Das gesamte FEI World Individual Dressage Ranking findest du hier » 

Der 12-jährige DSP-Hengst Cornet Kalua hat in der vergangenen Saison unter Max Kühner insgesamt 870 Punkte für das World-Ranking der Weltorganisation der Sportpferde WBFSH gesammelt. © Michael Graf
Archivbild: Max Kühner liegt als bester Österreicher auf Platz 59 der LONGINES FEI Weltrangliste der Springreiter. © Michael Graf

Im Ranking der weltbesten Springreiter findet sich unter den Top 100 wieder ein Österreicher. Der Wahltiroler Max Kühner rangiert auf Platz 59. Mit Alpenspan-Reiter Gerfried Puck (ST) auf dem 151. Rang, Christian Rhomberg (V) auf 183 und Julia Houtzager-Kayser (T) auf 266 hat Österreich drei weitere Springreiter unter den Top 500 der Welt.

Springreiten: Österreicher in den Top 500 der Welt
59 (47) KÜHNER, Max AUT 1685
151 (147) PUCK, Gerfried AUT 1015
183 (157) RHOMBERG, Christian AUT 898
266 (255) HOUTZAGER-KAYSER, Julia
Das gesamte FEI World Individual Jumping Ranking findest du hier » 

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.