Update: Juan Matute Guimon erwacht aus dem künstlichen Koma!

Dressurreiten | Pferdesport-News

Update: Juan Matute Guimon erwacht aus dem künstlichen Koma!

Dressur | Julia Rejlek – Nach zwei Wochen des bangen Wartens, konnten die Ärzte am Donnerstag (21.5.2020) mit der Aufwachphase des am Gehirn operierten Juan Matute Guimons starten. Sein Schwester hält uns via Instagram up to date, so eben kam die freudige Nachricht: Juan habe heute zum ersten Mal die Augen geöffnet und bereits Anweisungen der Ärzte verstanden und befolgt! Wir drücken weiterhin die Daumen!

Juan Matute Guimon liegt nach einer Hirnblutung am 6. Mai im künstlichen Tiefschlaf. Jetzt kann mit der Aufwachphase gestartet werden! © IG: paula_matute_guimon
Juan Matute Guimon liegt nach einer Hirnblutung am 6. Mai im künstlichen Tiefschlaf. Jetzt kann mit der Aufwachphase gestartet werden! © IG: paula_matute_guimon

„Mit Freudentränen in unseren Augen und dem größten Lächeln seit langen in den Gesichter, sind wir überglücklich Euch zu sagen, dass Juan heute morgen, trotz der Sedierung den Anweisungen folge leisten konnte, seine Augen auf und zu macht und die Hand drückte!“, schreibt seine Schwester Paula Matute Guimon heute (23. Mai) auf Instagram.

Juan Matute Guimon reagiert erstmals auf Anweisungen der Ärzte und öffnet die Augen nach zwei Wochen künstlichem Koma und zwei Gehirnoperationen aufgrund einer Hirnblutung. © IG: paula_matute_guimon
Juan Matute Guimon reagiert erstmals auf Anweisungen der Ärzte und öffnet die Augen nach zwei Wochen künstlichem Koma und zwei Gehirnoperationen aufgrund einer Hirnblutung. © IG: paula_matute_guimon

Der erst 22-jährige Spanier war am 6. Mai nach einer Gehirnblutung operiert worden. Seit dem liegt er im künstlichen Tiefschlaf (EQWO.net berichtete).

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.