Und wieder Beezie Madden!

Longines FEI World Cup™ Jumping Final - PARIS (FRA)

Und wieder Beezie Madden!

RMB | Springreiten – Mit einem Traumritt gewann die US-Amerikanerin Beezie Madden heute auch die zweite Wertungsprüfung des Weltcup Finales der Springreiter. In das Stechen der selektiven Prüfung von Parcourschef Santiago Varela zogen neun Paare ein, als vierter Starter in der Entscheidung legte Harrie Smolders (NED) auf seinem 14-jährigen BWP Fuchshengst Emerald (Diamant de Semilly x Carthago Z) eine abartige Zeit in 33,44 Sekunden hin, die sich als schwer zu schlagen erwies. Zwar waren Vorjahressieger McLain Ward (USA) mit seinem HH Azur (Thunder van de Zuuthoeve x Sir Lui) oder auch Douglas Lindelöw (SWE) mit seinem 13-jährigen SWB Wallach Zacramento (Cardento x Cortus) schneller, doch ein Abwurf machte dem Traum auf einen Sieg einen Strich durch die Rechnung.

Die Queen of Paris: Beezie Madden gewinnt auch die zweite Wertungsprüfung des Weltcup Finales der Springreiter in Paris.© PSV-J-MOREL
Die Queen of Paris: Beezie Madden gewinnt auch die zweite Wertungsprüfung des Weltcup Finales der Springreiter in Paris.© PSV-J-MOREL

Als letzte Reiterin im Stechen ging Beezie Madden mit ihrem 12-jährigen SLS Hengst Breitling (Quintero x Acord II) volles Risiko und brauste bei 33.22 Sekunden fehlerfrei über die Ziellinie. Damit hatte sie nicht nur den Sieg dieser zweiten Wertungsprüfung in der Tasche, sondern holte sich bereits den zweiten Sieg in diesem Weltcup Finale der Springreiter. Somit liegt Beezie Madden als einzige Reiterin mit astreinem Konto in Führung. Am zweiten Platz der Gesamtwertung rangiert Henrik von Eckermann (SWE) mit 4 Fehlerpunkten vor Devin Ryan (USA) mit 13 Fehlerpunkten.

Beezie Madden (USA) und ihr 12-jähriger SLS Hengst Breitling (Quintero x Acord II) in Aktion. ©PSV-J-MOREL
Beezie Madden (USA) und ihr 12-jähriger SLS Hengst Breitling (Quintero x Acord II) in Aktion. ©PSV-J-MOREL

Longines FEI World Cup™ Jumping Final II
Int. jumping competition with jump-off (1.50 – 1.60 m)
1. Breitling LS – Elizabeth Madden (USA) 0/3.41 sec – 0/33.22 sec
2. Emerald – Harrie Smolders (NED) 0/73.01 sec – 0/33.44 sec
3. Toveks Mary Lou – Henrik von Eckermann (SWE) 0/72.60 sec – 0/33.92 sec
4. H&M Legend of Love – Olivier Philippaerts (BEL) 0/73.03 sec – 0/35.19 sec
5. Silver Deux de Virton H D C – Kevin Staut (FRA) 0/73.23 sec – 0/36.87 sec
6. Luebbo – Jamie Barge (USA) 0/70.63 sec – 0/37.02 sec
7. HH Azur – McLain Ward (USA) 0/74.52 sec – 4/32.74 sec
8. Zacramento – Douglas Lindelöw (SWE) 0/74.11 sec – 4/32.85 sec
9. Chesall Zimequest – Simon Delestre (FRA) 0/72.09 sec – 4/35.57 sec
10. Eddie Blue – Devin Ryan (USA) 1/75.09 sec
Ergebnislink

> Weltcup Finale – Ranking nach der 2. Wertungsprüfung

> Start- und Ergebnislisten

CSI-W Final, CSI2*, CDI-W Final Paris (FRA) 
10.-15.04.2018
Starts and Results » 
FEI TV » 
www.feiworldcupfinals-paris.com

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.