Polizei erbittet Hinweise: Frei laufender Hunde beisst Pferd bei Ausritt in Tirol

News aus Tirol

Polizei erbittet Hinweise: Frei laufender Hunde beisst Pferd bei Ausritt in Tirol

BB | News aus Tirol – Am Dienstag (10.04.) hat laut Bericht in der Tiroler Tageszeitung auf einer Forstraße in Mils (Tirol) ein unangeleinter Hund ein Pferd ins Hinterbein gebissen. Das Pferd wurde dabei noch unbestimmten Grades verletzt. Die Polizei bitte etwaige Zeugen um Hinweise.

Ein Ausritt in Tirol endete mit einem verletzten Pferd weil ein frei laufender Hund dieses gebissen hatte. Symbolbild © pixabay.com
Hunde und Pferde können beste Freunde werden, müssen sich aber natürlich auch erst langsam aneinander gewöhnen: In Tirol endete am Dienstag (10.04.) ein Ausritt mit einem verletzten Pferd weil ein frei laufender Hund dieses gebissen hatte. Symbolbild © pixabay.com

Eine Reiterin war am Dienstag mit ihrem Pferd am Haslachweg (Mils, Tirol) unterwegs. Das Reiten ist in diesem Bereich erlaubt. Sie begegnete einem unbekannten Mann mit einem angeleinten Hund. Der Mann hat die Reiterin angeblich beschimpft, worauf diese aber nicht einging, sondern weiterritt.

Kurze Zeit später tauchte der – nun unangeleinte – Hund hinter der Reiterin auf und biss das Pferd ins Hinterbein. Über den Grad der Verletzung des Pferdes liegen keine Informationen vor.

In der Tiroler Tageszeitung wurden folgende Beschreibungen veröffentlicht: „Der Mann wird als ca. 180 Zentimeter groß beschrieben. Er trug eine Bomberjacke mit Kapuze und sprach Tiroler Dialekt. Bei dem Hund dürfte es sich laut Polizei um einen weißen Pitbull, Bullterrier oder Stafford mit weiß/rosa Schnauze handeln.“

Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion in Hall (Tel. +43 059133 7110) zu melden.

Quelle: www.tt.com

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.