Das steirische Turnierjahr 2018: 58 Events und 17 Medaillen-Entscheidungen!

Steirischer Pferdesportverband

Das steirische Turnierjahr 2018: 58 Events und 17 Medaillen-Entscheidungen!

Pressemitteilung | Steirischer Pferdesportverband – Das Jahr 2018 wird für den steirischen Pferdesport ein besonderes: 58 offizielle Turnierveranstaltungen stehen von Ende März bis Anfang Oktober am Programm. Neben der Masse gibt es aber vor allem viel Klasse – von den Österreichischen Meisterschaften in der Vielseitigkeit über zweifache Bundesländer-Mannschaftsmeisterschaften bis hin zur Alpenspan Team Tour im Springen und der Alpenspan und Jerich Dressur Tour Steiermark!

Bei der Pressekonferenz des Steirischen Pferdesportverbandes wurden die Highlights des Turnierjahres 2018 präsentiert: Wolfgang Pirker (Vertriebsleiter Alpenspan), Paul Schweighofer (GF Autohaus Robinson), Patrick Lam (Team Tour), Isabella Willibald (Dressur Tour), Präsident Ludwig Hoffmann, Springreiter Alfred Greimel und Alois Stoiser (Vize-Präsident). © Christina Dow
Bei der Pressekonferenz des Steirischen Pferdesportverbandes wurden die Highlights des Turnierjahres 2018 präsentiert: Wolfgang Pirker (Vertriebsleiter Alpenspan), Paul Schweighofer (GF Autohaus Robinson), Patrick Lam (Team Tour), Isabella Willibald (Dressur Tour), Präsident Ludwig Hoffmann, Springreiter Alfred Greimel und Alois Stoiser (Vize-Präsident). © Christina Dow

Österreichs beste Reiter werden in Feldbach, Fernitz und Thal bei Graz zu Gast sein, um sich die Medaillen in drei Meisterschaften auf Bundesebene auszumachen. Los geht es von 2. bis 3. Juni mit den Bundesländer-Mannschaftsmeisterschaften (BLMM) und Steirischen Meisterschaften der Vielseitigkeitsreiter in Feldbach, gefolgt von den BLMM der Dressurreiter von 24. bis 26. August auf der Anlage des Reitclub Auhof in Fernitz. Zum krönenden Abschluss der Meisterschaften halten die besten Vielseitigkeitsreiter Österreichs von 21. bis 23. September erneut Einzug in der Steiermark, wenn die Österreichischen Meisterschaften in Thal bei Graz entschieden werden.

Paul Schweighofer (GF Autohaus Robinson), Patrick Lam (Team Tour), Isabella Willibald (Dressur Tour), Präsident Ludwig Hoffmann, Wolfgang Pirker (Vertriebsleiter Alpenspan), Springreiter Alfred Greimel und Alois Stoiser (Vize-Präsident). © Christina Dow
Paul Schweighofer (GF Autohaus Robinson), Patrick Lam (Team Tour), Isabella Willibald (Dressur Tour), Präsident Ludwig Hoffmann, Wolfgang Pirker (Vertriebsleiter Alpenspan), Springreiter Alfred Greimel und Alois Stoiser (Vize-Präsident). © Christina Dow

Auf steirischer Ebene werden in dieser Saison 14 Landesmeisterschaften in neun Pferdesportdisziplinen austragen. Erstmals finden die Landesmeisterschaften der Dressur- und Springreiter in diesem Jahr an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden (10.-12. und 16.-19. August) auf derselben Anlage statt. Den Zuschlag für diese Premiere erhielt das Team des Reit- und Fahrvereins Preding, das mit diesen Events das 30-jährige Jubiläum begeht. Zwei weitere Jubiläen gibt es in der Obersteiermark zu feiern. Der RC Karnerhof in Apfelberg lädt von 26. bis 27. Mai zum Jubiläumsturnier „25 Jahre RC Karnerhof“, beim Reitclub Sachendorf wird von 15. bis 17. Juni sogar das 50-jährige Bestehen gefeiert!

Spannend bleibt es in der Region rund um den Red Bull Ring auch im Juli, wenn das Finale der höchstdotierten Reitsportserie Österreichs mit dem Casino Grand Prix powered by Westfalia in Farrach-Zeltweg gastiert (12.-15. Juni).

Pferdesport-Turnierhighlights Steiermark 2018 im Überblick:

Nationale Meisterschaften in der Steiermark:
Bundesländermannschaftsmeisterschaft Vielseitigkeit & Steirische Landesmeisterschaft Vielseitigkeit Allgemeine Klasse
CCN-A Feldbach, 02. – 03. Juni 2018
Bundesländermannschaftsmeisterschaft Dressur & Bundesländermannschaftsmeisterschaft Pony Dressur
CDN-B CDNP-B Fernitz, 24. – 26. August 2018
Österreichische Meisterschaft Vielseitigkeit & Bundesländermannschaftsmeisterschaft Pony Vielseitigkeit
CIC2* CIC1* CCN-A CCNPH-A Thal bei Graz, 21. – 23. September 2018

Landesmeisterschaften:
Steirische Landesmeisterschaft Reitervierkampf (Dressur, Springen, Laufen, Schwimmen)
CHNV-C CSN-C Neu CSNP-C Neu Gniebing, 21. – 22. April 2018
Steirische Meisterschaft Haflinger und Noriker Vielseitigkeit
CCN-A CCNHPN-A St. Georgen ob Murau, 15. – 17. Juni 2018
Steirische Landesmeisterschaft der ländlichen Reiter Springen
CSN-B* CSNP-B Frohnleiten, 27. – 29. Juli 2018
Steirische Landesmeisterschaft Open – Westernreiten
CWN-A Passail, 27. – 28. Juli 2018
Steirische Landesmeisterschaft Haflinger und Noriker Dressur und Springen
CDNHN-B CSNHN-B Hönigsberg, 27. – 29. Juli 2018
Steirische Landesmeisterschaft Distanzreiten aller Klassen
CEN-B CEN-C Wies-Eibiswald, 28. Juli 2018

Steirische Landesmeisterschaft Dressur Mannschaft
CDN-A* CDN-B Frohnleiten, 03. – 05. August 2018
Steirische Landesmeisterschaft Dressur aller Klassen – Jubiläumsturnier 30 Jahre RFV Preding
CDN-A* CDN-B CDNP-B Preding, 10. – 12. August 2018
Steirische Landesmeisterschaft Springen aller Klassen – Jubiläumsturnier 30 Jahre RFV Preding
CSN-A CSNP-B Preding, 16. – 19. August 2018
Steirische Landesmeisterschaft Voltigieren
CVN-C Seckau, 31. August – 01. September 2018
Steirische Landesmeisterschaft der ländlichen Reiter Dressur
CDN-B* CDNP-B Tillmitsch, 07. – 09. September 2018
Steirische Landesmeisterschaft Youth – Westernreiten
CWN-A Weiz, 20. – 23. September 2018
Steirische Landesmeisterschaft Islandpferde
CHNI-A Semriach, 05. – 07. Oktober 2018
Steirische, Burgenländische & Kärntner Landesmeisterschaft Fahren
CAN-B Piber-Köflach, 12. – 14. Oktober 2018

Weitere Events
Jubiläumsturnier 25 Jahre RC Karnerhof
CDN-C CSN-C Neu Apfelberg bei Knittelfeld, 26. – 27. Mai 2018
Jubiläumsturnier 50 Jahre RC Sachendorf
CSN-B* Sachendorf bei Knittelfeld, 15. – 17. Juni 2018
Finale Casino Grand Prix powered by Westfalia
CSN-A* CSN-B* CSNP-A Farrach-Zeltweg, 12. – 15. Juli 2018

Alpenspan & Jerich Dressur Tour Steiermark & Alpenspan Team Tour
NEUIGKEITEN DRESSUR TOUR STEIERMARK 2018:
• Neuer Name: Alpenspan & Jerich Dressur Tour Steiermark 2018
Die beiden Hauptsponsoren sind namensgebend für die heurige Dressur Tour. Ebenso wurde das Logo verändert und modern adaptiert.
• Mehr Turniere
Im Jahr 2018 gibt es ein Turnier mehr im Kalender – und somit 17 Turniere, die in die Wertung kommen.
• Starkes Preisgeld
Im Jahr 2018 gibt es Gesamtpreisgeld von über 36.000,- Euro in insgesamt acht Klassen.
Preis für das beste österreichische Pferd: Das Zuchtunternehmen Broadmoar KG vergibt auch heuer wieder im Rahmen der Abschlussgala für jede der acht Klassen einen Sonderpreis in der Höhe von je € 300,- für das bestplatzierte Pferd mit einer A-Pferdenummer.

Zur Dressur Tour Steiermark
Die Dressur Tour Steiermark gab es erstmalig im Jahr 2014 und ist eine automatische, jährliche Gesamtwertung aller steirischen Dressurturniere. Das heißt, alle ReiterInnen, die im laufenden Jahr in der Steiermark an einem Dressurbewerb teilnehmen, kommen in die Gesamtwertung (die genauen Richtlinien sind auf der Website www.dressurtour.at ersichtlich). Die acht Klassen unterteilen sich von A bis Grand Prix. Gewertet werden alle ReiterInnen, unabhängig davon, ob es sich um Aktive aus der Steiermark oder aus einem anderen Bundesland handelt. Für die Wertung zur Dressur Tour Steiermark muss kein zusätzliches Start- oder Nenngeld bezahlt werden. Ziel der Dressur Tour Steiermark ist es, noch mehr StarterInnen auf den steirischen Dressurturnieren begrüßen zu dürfen – was den Veranstaltern, dem Tourismus, der Zucht und den Reitsportaktiven selbst zu Gute kommt.
Zwischenstände, Ergebnisse
Die Ergebnisse sowie die Zwischenergebnisse in allen Klassen werden laufend (nach jedem steirischem Turnier) online veröffentlicht. Bei der Erstellung der Reihung kommt eine Punktewertung zur Anwendung, die sowohl die Anzahl der StarterInnen als auch die Platzierung berücksichtigt. Pro Klasse werden die besten Ergebnissen gewertet, Resultate darüber hinaus sind Streichresultate. Näheres dazu ebenfalls im Reglement auf www.dressurtour.at

Geldpreise & Galabend
Großer Ansporn für alle Reiter wird der hochdotierte Gesamtgeldpreis sein, der sich auf über € 36.000,- beläuft (auf alle acht Klassen aufgeteilt). Die 120 Geldpreise werden im Rahmen einer Gala-Abschluss-Veranstaltung im November 2018 an die ReiterInnen übergeben.

NEUIGKEITEN Alpenspan Team Tour 2018:
• Großes Preisgeld
Die ATT 2018 ist mit einer Gesamtdotation von € 20.000,- ausgeschrieben.
• Hauptpreis: ein Neuwagen!
In der Wertung „Alpenspan erfolgreichster Reiter by Autohaus Robinson“ erhält jener Reiter oder jene Reiterin mit den meisten Einzelpunkten einen brandneuen KIA Rio im Alpenspan-Team-Tour-Design (Wert rund € 16.000,-)
• Bestes österreichisches Pferd powered by Broadmoar
Das erfolgreichste Pferd aus österreichischer Zucht (höchste Punktzahl nach Vorrunden und Finale) wird mit einer beträchtlichen Prämie, gesponsert vom erfolgreichen steirischen Zuchtbetrieb Broadmoar KG, geehrt. Darüber hinaus erhält der/die ZüchterIn des erfolgreichsten österreichischen Pferdes einen kostenlosen Decksprung.
• Attraktive Teampreise
Unter allen teilnehmenden Teams der ATT 2018 werden beim Finale in Tillmitsch drei Preise verlost:
• Team-Reise zu einem internationalen Reitsportevent
• Teilnahme am Alpenspan-Team-Tour-Workshop für das gesamte Team
• Teilnahme am Fixkraft-Skitag für das gesamte Team
Stationen der Alpenspan Team Tour 2018:
1. Vorrunde Gniebing von 31. März – 02. April 2018
2. Vorrunde Preding von 04. – 06. Mai 2018
3. Vorrunde Frauenthal von 19. – 21. Mai 2018
4. Vorrunde Sachendorf von 15. – 17. Juni 2018
Finale Tillmitsch von 31. August – 02. September 2018

Über die Alpenspan Team Tour
Die Alpenspan Team Tour wurde im Jahr 2016 von Patrick Lam, Christian Nussmüller, Benjamin Saurugg und Peter Scherr, allesamt arrivierte Turnierreiter und – veranstalter, ins Leben gerufen. Sie sollte dem steirischen Springsport neue Impulse verleihen, was ob des großen Zuspruchs bei Teilnehmern, Veranstaltern, Funktionären und Zusehern mehr als gelungen ist. Die Alpenspan Team Tour vereint insgesamt fünf Etappen der renommiertesten steirischen Pferdesportdestinationen. Eine Teilnahme an der ATT ist nur mit einer vollständigen Mannschaft möglich. Pro Saison darf jeder genannte Teamreiter nur für eine Mannschaft an den Start gehen. Ein Teamwechsel ist während der Saison nicht erlaubt. Die Teams können unabhängig von Verein, Bundesland oder Nation beliebig zusammengewürfelt werden. Den Gesamtsieg erringt jenes Team mit den meisten Punkten.

Quelle: Pressemitteilung